Projekte

Beispiel zur Baukultur, bitte weitererzählen

storchen zurich Von begeistertem Unternehmer gehört, nachgehackt und neu dokumentiert.
Erstmals vorgestellt an der LifeCycle@Gebäude-Tagung.  

Gestalten, bauen und nutzen soll uns Allen Freude machen. 

>> GUTES BEISPIEL: FILM* ÜBER HOTEL STORCHEN, ZÜRICH

*Weiterverbreitung mit Quelllenangabe wird von Hotel Storchen, Jörg Arnold, PMP Architekten, Patric Meier, Hoftstetter-Marketing und eneco unterstützt.
Teamspirit, Übernahme Verantwortung ermöglichte Erneuerung in 6 1/2 Wochen (40 Tage x 1/2 MCHF).
Der Architekt Patric Meier von PMP Architekten hat das Erfolgsgeheimnis wie folgt umschrieben:

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse! Schön das dieses Objekt anklang findet und wir eventuell durch dies wieder eine etwas andere "Baukultur" vorzeigen dürfen. Probier es in ein paar kurzen Worte zu fassen, ist jedoch noch etwas schwierig, die Emotionen rüber zu bringen.

Denke über allem steht Vertrauen und Freundschaft, ohne dies wäre ein Umbau in einem solchen Tempo und einer solchen Qualität nicht möglich gewesen. PMP Architekten dürfen seit 28 Jahren das Hotel Storchen als Architekt begleiten...Somit entstand die Idee eines Umbaus von etwa 25 Zimmer und einer Auffrischung des ersten Obergeschosses...Es wurde dann etwas mehr wie man sieht...Nur die Umbauzeit hat sich nie geändert und der Vorlauf welcher wir zur Planung hatten wurde immer kürzer - Planungsstart war Mitte Juni 2016! Heisst ein halbes Jahr...

Die Bedingung unsererseits war, PMP sucht die Unternehmer aus, heisst die Firma, den Projektleiter und die bauleitenden Monteure! Dies war der Schlüssel zum Erfolg, den mit den meisten arbeiten wir seit 27 Jahren zusammen. Wir wissen wo liegen die Stärken und die Schwächen-somit konnten wir alle optimal einsetzen!

Zum Umbau...Bis zu 700 Personen waren täglich auf der Baustelle, wir waren für alle da, bei jedem Leiden, bei jedem Problem und so waren es auch jeder einzelne Handwerker für uns. Es war eine Familie, ein Ziel...und ganz viel Willen dies zu erreichen! Negative Erlebnisse? Ich hab keine, ja haben wir viele von Ihren Familien fern gehalten. Jedoch gaben wir Ihnen wohl so viel zurück, das dies für viele wohl DIE Baustelle ihres Lebens war. Der Umgang mit Menschen und nicht einfach mit dem Handwerker wurde als wichtigster Faktor angesehen! Die Energie und der Wille der mit dieser Familie freigesetzt wurde ist unbeschreiblich! Wir mussten nicht einmal mit Zwang oder irgend etwas drücken - wir lebten vor und sie lebten mit! Ich denke mit diesem Team kann man alles erreichen - es war für mich DAS Erlebnis! Ich bin für diese Erfahrung unglaublich dankbar! Oder wie ich es am Abschlussfest mit den Handwerkern frei von der Leber sagte-es war ne geile Zeit!

Hoffe einen kleinen Einblick in die Gefühle konnte ich Ihnen geben?

Patric Meier

 

Zu den aufgeführten „öffentlichen Projekten“ gibt es viele „Private“ und weitere Aufgaben, wie:

  • Beratung/Coaching von der Strategie über Produktentwicklung, Lösungserarbeitung bis zur Umsetzung
  • Experte in Baukommissionen und Fachverbänden
  • Projektbearbeitung in Zusammenarbeit mit Partnerfirmen

Details erhalten Sie gerne auf Anfrage.